Strandbad Mythenquai in Zürich

Wettbewerb Ersatzneubau

Offener Wettbewerb
Auftraggeber: Stadt Zürich
Nettonutzfläche: 460 m²

Das bestehende Kioskgebäude im Strandbad Mythenquai entspricht heute nicht mehr dem Stand der Technik. Aufgrund von mangelnden Platzverhältnissen, sowie einer unbefriedigenden betrieblichen Organisation des Selbstbedienungsrestaurants entschied man sich in einer Machbarkeitsstudie für den Ersatzneubau des Gebäudes.
In unserem Wettbewerbsentwurf wird der neu zu planende Kiosk mit Selbstbedienungsrestaurant zugunsten der grosszügigen Liegefläche mit einem unverstellten Blick auf den See im hinteren Bereich des Strandbades situiert. Als „Kopfgebäude“ der bestehenden Randbebauung aus Nebengebäuden dreht es sich in die Parkanlage heraus und bildet einen adäquaten Abschluss der Bestandsbebauung.
Die Kreisform des eingeschossigen Gebäudes fügt sich wie selbstverständlich in die bestehenden Garderobengebäude der 50er Jahre ein.
Ziel war es die Fassade des Gebäudes rundum attraktiv und bespielbar zu gestalten.
Unterschiedlichste Nutzungen wie das Cafe, Aussencounter, Garderoben und WC-Bereich reihen sich ungeniert aneinander und teilen das kreisförmige Gebäude in verschieden öffentlich geprägte Segmente. Das Dach des Gebäudes wird als große Sonnenterrasse genutzt, welche einen fantastischen Blick auf den See bietet.